Mein Rezept für Schokolade mit Minze

Hallo meine Lieben,

es ist so kalt geworden…brrr…ich freue mich jeden Tag nach der Arbeit nach Hause zu kommen. Mir eine gemütliche Hose anzuziehen und mich auf die Couch zu kuscheln. Vor ein paar Jahren waren wir in London und haben dort einen tollen Kakao mit Pfefferminze gefunden. Den haben wir lange genießen können nur leider wurde das Kakaopulver irgendwann alle. Dann fand ich in New York Pfefferminz Stangen für den Kakao, die konnte man darin schmelzen. Ja die waren aber leider jetzt auch alle und nun? Ich war die ganze Zeit auf der Suche nach so einem Produkt, konnte aber hier in Deutschland nirgends eins finden. Da war mal wieder Kreativität gefragt. Irgendwann kam ich dann auf die richtige Idee! Es gibt doch diese Pfefferminz Schokoladen Bonbons, da dachte ich die kann man doch bestimmt schmelzen und ja es hat geklappt. Und schmeckt so super…mhhh

dsc_0160

Hier mein Rezept für eine Tasse:

1 Tasse Milch
4 Bonbons
1 Teelöffel Kakao

Der Trinkkakao (z.B. Nesquik) wäre zu süß, da wir ja schon die Bonbons mit rein machen.

Die Milch in einen Topf geben und erhitzen. Wenn sie langsam anfängt zu sieden können die Bonbons mit hinzu und immer gut rühren, Milch brennt ja so schon schnell an, aber die Bombons kleben ganz schnell am Boden fest. Wenn die Bombons dann aufgelöst sind, kann noch der Löffel Kakao hinzu und noch einmal gut umrühren und ab in die Tasse und heiß genießen.

dsc_0220dsc_0205dsc_0229dsc_0234dsc_0202

Ich wünsche euch viel Spass mit dem Rezept.

Liebe Grüße,

Vanessa

 

Advertisements

Weihnachtskarten Zeit! 🎄

Hallo meine Lieben,

ich bin jetzt mit der Produktion meiner Weihnachtskarten angefangen und habe gedacht ich nehme euch mit. Ich finde es immer super schön, wenn ich eine Karte zu geschickt bekomme. Zu Weihnachten freue ich mich jedes Jahr am meisten. Weihnachtskarten haben für mich noch so eine besondere Energie. Man sammelt die Karten und freut sich dann alle unter dem Weihnachtsbaum zu öffnen.

Da ich ja eh so viel Spaß am Basteln habe, freue ich mich auf diese Zeit immer am meisten. Karten zu basteln, die dann noch ganz besondere Freude bei den Beschickten auslösen, weil selbstgemachte Karten einfach etwas besonders sind. Das finde ich toll.

Ich arbeite bei meinen Karten natürlich (wie sollte es anders sein) mit meiner Sizzix und Stanzen und Stempel von Lawn Fawn. Ich liebe diese kleinen verrückten Wesen, die die Firma entwickelt. Ich könnte mir alle Sets kaufen, ich finde eins schöner, als das andere. Das ist ein ganz negative Sache für den Geldbeutel, aber was solls…😝 Augen zu und durch!

Nun zur Karte, die ich gemacht habe, ich werde euch jetzt nicht jeden Schritt erklären, ich denke durch die Fotos ist das selbst erklärend. Ich wünsche euch viel Spass dabei:

dsc_0061dsc_0060dsc_0067dsc_0069dsc_0070dsc_0075dsc_0076dsc_0079dsc_0081dsc_0085dsc_0186dsc_0188

Ich hoffe euch hat meine Karten Idee gefallen, schreibt mir wenn ihr mehr davon sehen möchtet.

Liebe Grüße,

Vanessa

Rezept für Spinat Gnocchi mit Pilzen

Hallo meine Lieben,

es ist Herbst und somit auch Pilzzeit, zugegeben die Champions gibt es das ganze Jahr über, aber im Herbst schmecken sie mir am bestem. Ich freue mich zwischen durch nur für mich zu kochen und nicht über irgendwelche Fleischsachen nachdenken zu müssen, weil der werte Herr sonst eine Schnute ziehen würde. Kennt ihr doch bestimmt auch. Also ich meine, ich bin jetzt nicht so eine Vegetarierin oder gar Vegan. Aber ich brauch nicht immer Fleisch oder Fisch. Ich freue mich auch nur auf Gemüse! Aber auch über ein Filet Steak 😝

Jetzt zurück zu meinem Abendbrot. Es geht so schnell wenn man alles da hat, wer hat schon Lust nach einem 9 Stunden Tag auf der Arbeit noch eine Stunde in der Küche zu stehen, ich nicht, bin dann auch faul und will schnell auf mein Sofa.

Ich hatte eingekauft:

1 Paket Gnocchis

200 g Champions

1 Beutel tiefgekühlter Blattspinat

1 Becker Sahne

dsc_0157

Pfanne auf den Herd und angestellt (volle Pulle ist klar) in der zwischen Zeit so fünf von den tiefgekühlten Blattspinat klumpen, auf Auftau Modus, in die Mikrowelle und dann die Gnocchis mit etwas Cocos Öl in die heiße Pfanne. Während die braun werden, schneide ich mir die Champions in viertel und schmeißt die zu den Gnocchis in die Pfanne. Den Spinat in der Mikrowelle nicht vergessen und raus holen. Während die Sachen in der Pfanne alle gold-braun werden, schon mal etwas würzen mit Salz und Pfeffer . Bei gewünschtem Bräunungsgrad Spinat und den halben Becher Sahne hinein geben, alles gut vermengen und ich habe es dann noch mit gekörnter Brühe abgeschmeckt. Fertig war mein Abendessen. Es war so lecker und ich hatte sogar noch was für den nächsten Tag.

dsc_0164dsc_0178dsc_0158dsc_0185dsc_0188

Schreibt mir,  wenn ihr auch gerne solche Pfannen macht und was bei euch so rein kommt. Mögt ihr solche Rezepte? Ich freue mich auf euer Feedback.

Liebe Grüße,

Vanessa

 

Cookies Rezept 🍪

Hallo meine Lieben,
dieses Mal gibt es schon wieder was mit Pfefferminze und Schokolade🍫. Ja ich weiß es wiederholt sich, aber das ist für mich der Inbegriff von Weihnachten. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen und Rezepten in den die Kombi vor kommt. Ja und dieses Mal kam es eher daher das ich alte Sachen endlich aufbrauchen wollte. Ich habe aus New York so Schoko Drops zum Backen mitgebracht. Die mussten jetzt unbedingt weg. Also habe ich nach einem guten Cookies Rezept gesucht und natürlich, wob ich gefunden? Na klar bei Pinterest! Ich hab mich gleich in die Küche aufgemacht und alles zusammen gesucht was ich noch brauchte.
dsc_0144
Rezept:🍪🍪🍪

Zutaten

250 g Margarine oder Butter, zimmerwarm
250 g brauner Zucker
Prise Salz
2 Eier
1 TL Vanillezucker, Prise Salz
1 gestr. TL Backpulver
1/4 TL Natron
350 g Mehl
3 Tafeln grob gehackte ZB-Schokolade oder 300 g Schokotropfen
dsc_0158dsc_0148
Den Zucker mit der Butter schaumig schlagen, die Eier unter rühren. Dann Mehl, Natron und Backpulver unterheben. (Ich hab noch etwas Kakao für die Farbe begefügt) Zum Schluss kommt 2/3 der Drops hinzu. Dann mit einem Löffel portionieren und ab auf das Backblech. Die restlichen Drops auf die Cookies verteilen. Bei 180 Grad ca. 12-15 Min backen. Und fertig!


Ich hatte leider nicht so viele Drops mehr und habe noch Schoko Nips, ein bisschen Kakao und Mandelsplitter beigefügt. Sie sind super lecker geworden. Meine Lieben haben sich sehr über die Cookies gefreut, so werde ich wohl noch mehr davon backen, allerdings hab ich keine Pfefferminz Drops mehr, dann wird es Butter-Karamel geben. Ich werde euch wieder berichten.

dsc_0193dsc_0195

Liebe Grüße,
Vanessa

Adventskalender basteln!

<a href=“https://www.bloglovin.com/blog/18337187/?claim=xrbgqjbsg54″>Follow my blog with Bloglovin</a>

Hallo meine Lieben,

ja es wird nicht nur kälter, sondern Weihnachten kommt auch wieder mit großen Schritten auf uns zu. Ich wollte dieses Jahr mal was anderes als Adventskalender machen. Mein Mann beschwert sich sowie so immer das er zu dick ist und keine Süssigkeiten mehr essen möchte. Also gibt es dieses Jahr 24 Gründe, warum ich ihn so liebe! Fand ich zur Abwechslung zu den letzten Süßigkeiten reichen Jahren eine tolle Idee und startete am Wochenende gleich mit der Umsetzung. Ich bastel sehr gerne, und wenn ich nicht gerade heirate, auch eigentlich das ganze Jahr durch. Jetzt fange ich endlich wieder so langsam an…

Für dieses Projekt habe ich mir eine weihnachtliche Farbzusammenstellung ausgesucht. Ich wollte ein einfachen weißen Karton als Grundelement. Dort kann man mit wirklich allem aufbauen. Ein grünes Glitzerpapier für die Zahlen, in Kombi mit Gold und einem Motiv Papier war die Papierauswahl für mich erledigt. Noch die passenden Washi Tapes, Bänder, Stempel Farben und als Verpackung habe ich noch ein Weckglas dazu geholt und los ging die wilde Bastelaktion…

dsc_0031

Mit meiner Sizzix Stanzmaschine habe ich dann die Zahlen aus gestanzt.

dsc_0035dsc_0039dsc_0044

Nachdem ich mir verschieden große Kärtchen zu geschnitten hatte, habe ich diese mit der Technik von Tim Holz teilweise eingefärbt.

dsc_0047

Habe noch Kreise aus den Dekorpapieren ausgestanzt und versuchte eine halbwegs schöne Typografie hin zubekommen. Naja ich übe da nochmal ein bisschen…. aber wie heißt es so schön, aller Anfang ist schwer.

Ja und das ist nun das Ergebnis. Ich habe noch 3 Tüten gemacht, wo vielleicht noch mal was gekauftes rein kommt, Socken kann mein Mann auch immer mal Neue gebrauchen 😅

dsc_0051dsc_0053dsc_0054

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen inspirieren. Und vielleicht ja sogar ein bisschen auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

Folgt mir doch bitte: https://www.bloglovin.com/blog/18337187/?claim=xrbgqjbsg54&#8243;

Liebe Grüße,

Vanessa

Geburtstagsgeschenk selber machen – Duschjelly!

Hallo meine Lieben,

ich bin schon die ganzen letzten Tage am überlegen, was wir unserer Schwägerin schenken können. Sie wünscht sich Gutscheine. Ich finde diese Dinger ja auch pracktisch, aber auch so total unpersönlich. So habe ich Pinterest einmal ganz auf den Kopf gestellt und eine tolle Idee für mich enddeckt. Ich kann mir vorstellen, dass der Hype bei euch schon vor längerer Zeit angekommen ist. Ich hab euch ja schon erzählt, ich bin da immer etwas langsamer unterwegs.😅 Aber zurück zum Thema. Diese Duschjellys gibt es schon seit Jahren bei der Firma Lush https://de.lush.com/duschjelly-duschgel in mega tollen Duftrichtungen. Ja jetzt sollte das Geschenk ja eher aus dem Gutschein bestehen und nicht in Lush Duschjellys investiert werden, also selber machen war das Zauberwort. Ich war begeistert von dieser Idee, so ein tolles Produkt selber herstellen zu können. Also los gings. Ich hatte mir verschiedenste DIYs angeschaut und ganz unterschiedliche Rezepte gefunden. Habe mich aber nachher auf dieses besonnen, weil die Konsitenz die die Damen im Video hinbekommen hatte, mir am besten gefallen hat.

Rezept:

1 Päckchen Gelantine

180 ml kochendes Wasser

1 TL Salz

120 ml  Duschgel

Hier kann man jedes Duschgel nehmen, was einem von Farbe und Geruch gefällt, oder man nimmt ein Neutrales und gibt Lebensmittelfarbe und Duftöl oder Badeöl hinzu.

dsc_0200

Zudem fand ich die Idee von dezentem Glitzer total toll 😍

Ja und dann gings los. Wasser aufkochen lassen und dann die Gelantinie darin schmelzen lassen. Salz auch im Wasser auflösen und das Duschgel unterrühren. Wenn alles gut vermengt ist, die Flüssigkeit in Gefäße deiner Wahl geben und ab in den Kühlschrank. Am nächsten Tag sind die Jellys fertig. 😊 Wer mit Glitzer arbeiten möchte, macht es am besten erst in die Förmchen sonst bleibt es ab Boden und kommt nicht mit in die Förmchen.

dsc_0210dsc_0218

Ja und dann war es fertig unser Geburtstagsgeschenk! Noch schön auf einer Etagere angerichtet und passend für unsere Schwägerin in Cupcake Papier eingepackt.

Sie hat sich richtig gefreut und ich bin gespannt auf ihren Produkt Test!

dsc_0225dsc_0240dsc_0230

Ich würde mich freuen, von euch ein Feedback zu bekommen! Habt ihr so etwas auch schon gemacht?

Liebe Grüße,

Vanessa

 

 

 

Mein lieblings Rezept für Müsliriegel

Hallo meine Lieben,
passend zum Wochenende möchte ich heute von meiner neusten Leckerei berichten. Letztes Jahr auf der Food and Style haben wir an dem Müller’s Mühle Stand http://www.muellers-muehle.de/ ganz verschiedene Mehle, Quinoa und auch Amaranth gekauft. Dazu gab es Rezepte aber alles landete erstmal im Schrank und wurde dann auch nicht mehr beachtet. Jetzt wurde ich wieder drauf aufmerksam und schnappte mir die Packung Amaranth und das dazu gehörige Rezept. Müsli Riegel mit Cranberries!
dsc_0003
Zutaten:
100 g Müller’s Mühlen Amaranth
30g Sesam
je 50g zarte und kernige Haferflocken
100g Honig
100g Zucker
2 El Butter
2 El Zitronensaft

Ich versprach mir noch nicht viel davon, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Also rein in die Küche und alles zusammen gesucht. Amaranth im Topf aufpoppen lassen, Sesam und Haferflocken rösten bis sie Gold-Braun sind. Honig, Zucker, Butter und Zitronensaft in einem Topf schmelzen lassen und alle andern Zutaten dann unterrühren. Alles zusammen mischen und in eine große Auflaufform geben. Die Auflaufform am besten vorher mit Backpapier auslegen und alles dann gut andrücken. Zu diesem Zeitpunkt ist alles ganz weich und klebrig. Da hatte ich irgendwie kein gutes Gewühl, aber nun ja erstmal ab in den Ofen mit den Müsliriegeln. Bei 160 Grad im vorgeheizten Backofen bleibt die Auflaufform jetzt 20-25 Minuten dort drin. Dann kann man die Schale raus nehmen und ein bißchen abkühlen lassen. Sie werden jetzt fest und bekommen die typische Müsliriegel Konsistenz. Jetzt das Backpapier aus der Form gehoben und die Riegel in die gewünschte Größe zu geschnitten.

Und voilà ein genial und viel besser als aus dem Laden schmeckender Müsliriegel. Ich war fasziniert. Meine Versuchskaninchen waren auch begeistert und wollten mehr! So ist das Rezept ganz schnell zu den guten Rezepten in den Rezepte Ordner eingezogen. Die Riegel sind einfach nicht so süß wie die gekauften Riegel, man hat wirklich das Gefühl etwas „gesundes“ zu sich zu nehmen und nicht nur Zucker. Selbst gemacht, schmeckt ja immer am besten.


Ist euch eigentlich schon aufgefallen das in einem Monat und zwei Tagen Nikolaus ist? Das Jahr rennt so schnell wieder vor mir davon. Ich werde mir diese Riegel auf jedenfalls als Idee für Nikolaus aufheben, könnte eine schöne Kleinigkeit sein zum Verschenken.
Ich würde mich freuen, wenn ihr sie nach backt und mir mal Feedback gebt, wie sie bei euch angekommen sind.
Liebe Grüße,
Vanessa

Gestaltung der Danksagung

Hallo meine Lieben,

ich gebe jetzt hier wieder voll Gas, ich hoffe das bleibt jetzt erstmal so.

Ja um in unser Hochzeitsthema einen Anschluss zu machen, kommt jetzt noch unsere Danksagung.

Oh was hab ich mich gequält, die Bilder waren ja alle so schön. Da kam ich erst auf die interessantesten Ideen. Ich hatte schon Kallender oder Liporello im Kopf, um ganz viele tolle Bilder zeigen zu können. Mein Mann holte mich dann schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und sagte, mach einfach nur eine schöne Karte!

Das sagte sich so leicht….

Bei meiner Recherche stolperte ich aber über ein Online Fotoalbum http://www.myalbum.com und dachte mir, dass könnte ich doch verbinden. So enstand eine ganz einfache Karte im Din lang Format und dazu eine kleine Visitenkarte. Auf dieser kam der Link zu den schönsten Fotos und so hatten wir beides.

Als wir dann bei der Frage waren welche Umschläge, lies ich Nils entscheiden, er wälte Schwarz, war jetzt nicht „my favorit“ aber er sollte ja auch mal was entscheiden. 😜

So kamen auf die Rückseite der Visitenkarte meine Blumen und beide waren zufrieden.

dsc_0093

Liebe Grüße,

Vanessa